Smart Devices für Supply Chain und Kundenkommunikation - vom Hype zum wirtschaftlichen Mehrwert

27.- 29. September 2017 im Kloster Hornbach
spotlight on Dr.-Ing. Eike Permin (Fraunhofer IPT) und Christin Tix (Henkel AG & Co. KGaA)

 

Am zweiten Tag berichtet Dr.-Ing. Eike Permin gemeinsam mit Christin Tix im Forum I über Smart Devices für Supply Chain und Kundenkommunikation - vom Hype zum wirtschaftlichen Mehrwert. Anhand des Anwendungsbeispiels Remote Expert Services zeigen sie in ihrem Vortrag Erfahrungen, Fallstricke und Randbedingungen auf.

Dr.-Ing. Eike Permin ist seit 2012 an der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie in verschiedenen Bereichen beschäftigt. Derzeit ist er Abteilungsleiter der „Produktionsqualität“ und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Digitalisierung und Vernetzung, Data Analytics für die Produktion, Smart Devices auf dem Shopfloor sowie der Künstlichen Intelligenz für die Produktionssteuerung.

Christin Tix ist Global Marketing Communications Manager für den Bereich Transport & Metal bei Henkel Adhesive Technologies mit dem Schwerpunkt Digital Transformation. Als Teil dieser Verantwortung ist sie unter anderem der Global Project Manager für das Thema Smart Glasses.

Weitere Informationen und die Agenda finden Sie unter automotivelaw.de