Business Brunch digital: Elektromobilität und Batterieherstellung

Kategorie: Compliance, Produkthaftung, Produktsicherheit, Vertragsrecht Branche: Mobility Ort: Webinar Datum:
BB digital: Elektromobilität und Batterieherstellung

Wenn es um Alternativen für Verbrennungsantriebe geht, liegt der Fokus aktuell klar auf der Elektromobilität. Nachdem sich bereits hybride Lösungen etabliert haben, rücken auch ausschließlich elektrisch betriebene Mobilitätslösungen immer mehr in den Mittelpunkt. Diese Tendenzen lassen sich sowohl durch politische Entscheidungen als auch durch den gesetzgeberischen Kurs auf europäischer und nationaler Ebene klar erkennen.

Unser "Business Brunch digital: Elektromobilität und Batterieherstellung" bietet einen Überblick über die derzeitigen und sich bereits in der Planung befindlichen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die damit im Zusammenhang stehenden zukünftigen Herausforderungen.  

Session 1

Rahmenbedingungen der Elektromobilität 

  • Sowohl die EU als auch die Bundesregierung treiben den Ausbau alternativer Mobilitätsformen voran. In der ersten Session unseres Business Brunch stellen wir die diesbezüglichen Planungen vor und geben einen Überblick über die Auswirkungen umfangreicher politischer Initiativen auf die rechtlichen Rahmenbedingungen.
  • Hierbei stellen wir sowohl bereits umgesetzte als auch geplante Gesetzesinitiativen vor, die deutlich machen, dass der Weg zur Elektromobilität vom PBefG und dem GEIG über das Elektromobilitätsgesetz und die Ladesäulenverordnung bis hin zum Schnellladegesetz eine Vielzahl an Lebensbereichen betrifft.
  • Umsetzung in der Praxis: Neben der Vorstellung neuer Gesetzesinitiativen wird auch dargestellt, wie sich diese in die bestehende Rechtssystematik einbinden und welche Herausforderungen sich in diesem Zusammenhang für Händler, Entwickler und Hersteller von Produkten ergeben. Parallel zur Weiterentwicklung (technischer) Lösungen müssen diese die Rahmenbedingungen weiter beobachten und auch umsetzen. 

Referent

Session 2

Rechtliche Anforderungen bei der Batterieherstellung – Überblick

  • REACH, POP, PIC und Co: europäische Rechtsakte enthalten eine Vielzahl an Bestimmungen und Anforderungen, die Hersteller zu beachten haben. Ein systematischer Überblick über die Anwendungsbereiche daraus resultierender Herstellerpflichten dient der Orientierung innerhalb einschlägiger EU-Rechtsakte. 
  • Produktsicherheit und Batterien: Ausgehend vom Produktsicherheitsgesetz finden sich auch in nationalen Rechtsakten weitere Pflichten für Batteriehersteller. Insbesondere das Batteriegesetz und die Elektrostoff-Verordnung an der Schnittstelle zum Chemikalienrecht sollen hier erörtert werden.
  • Umsetzung in der Praxis: Diese Anforderungen können nur durch eine rechtssichere Ausgestaltung der Lieferkette eingehalten werden. Kommunikation und eine entsprechende Vertragsgestaltung sind daher essenziell, um Pflichtverstöße und Sanktionen zu vermeiden.

Referent

Eventflyer

Melden Sie sich jetzt an. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird am 8. Oktober 2021 von 10:30-12:00 Uhr als Webinar mit der Videokonferenzsoftware Zoom durchgeführt.

Anmeldung

Anmeldung Webinar

Anmeldung
Hinweis: Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung der Reusch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Ihre Einwilligung zum Empfang des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Widerruf können Sie durch einen Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail an datenschutz@reuschlaw.de oder durch eine postalische Nachricht an in der Datenschutzerklärung genannte Adresse erklären.