Business Brunch Industrie 4.0

Kategorie: Produkthaftung, Datenschutz Branche: Mobility, Konsumgüter, Maschinenbau Ort: Augsburg Datum:

Rechtlicher Rahmen aus Produkthaftung und Datenschutz

Business Brunch am 31. März 2017 mit Philipp Reusch

In Verbänden, Industrie und Politik werden seit Längerem die Möglichkeiten und Risiken von Industrie 4.0 diskutiert. Die Fragestellungen rund um die Zielsetzung Losgröße 1 decken ein weites Spektrum an Themen ab, die Industrieunternehmen aus dem Anlagen- und Maschinenbau heute und in der Zukunft beschäftigen werden.

Die Gestaltung von Lieferketten innerhalb der zwischen den Maschinen stattfindenden Kommunikation berührt vertragsrechtliche Inhalte. Unternehmen sind bereits heute gezwungen, eine kommunikationstechnische Basis zu entwerfen, die die rechtlichen Anforderungen umsetzt. Gleichzeitig bewegt sich die Gesetzgebung spätestens seit dem Entwurf des Europäischen Parlaments zum Robotrecht auf ein spezielles Recht zu, das wir Ihnen gerne vorstellen möchten.

Hieraus ergeben sich einige rechtlich relevante Fragen:

  • Welche Anforderungen sind bei der Gestaltung von Lieferantenverträgen zu beachten?
  • Gibt es Anforderungen an die Auswahl des Lieferanten?
  • Wem gehören die Daten aus der Lieferkette und wer darf diese wie nutzen?

Daneben wird IT-Sicherheit immer mehr zu einem eigenen Feld neben der Betrachtung von Safety im Sinne der Produktsicherheit. Dies vor allem auch im haftungsrechtlichen Kontext des Produkthaftungsgesetzes.

Wir möchten mit Ihnen die Auswirkungen auf die Prozesslandschaft und die Abläufe im Unternehmen aus rechtlicher Sicht diskutieren und Lösungsansätze vorstellen.

Last, but definitely not least ist Datenschutz ein Thema, das keine Industrie außer Acht lassen kann, deren vernetzte Produkte mit Daten in Berührung kommen. Gerade im Maschinen- und Anlagenbau werden seit Jahren erhebliche Mengen an Daten sensiert, Updates mobil gefahren und entsprechende Leistungsdaten auf BDE / MES – Ebene erfasst, aber im ERP verdichtet. Auch hier ist der rechtliche Rahmen in Bewegung: ab Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung und der aktuelle Entwurf für eine e-privacy-Verordnung umfasst ausdrücklich die Kommunikation zwischen Maschinen.

Wir möchten diese und weitere Fragen gerne mit Ihnen im Rahmen unseres Business Brunches am 31. März 2017 in Augsburg besprechen und diskutieren.