SCIP und Artikel 33 – Unterschiede verstehen und Anforderungen erfüllen

Kategorie: Produktsicherheit, Produkthaftung, Compliance Branche: Mobility, Konsumgüter Ort: Webinar Datum:
Niklas Gatermann Kay Grönhardt

Seit 5. Januar 2021 müssen alle Produkte, die in der EU in Verkehr gebracht werden und "besonders besorgniserregende Stoffe" (SVHC) enthalten, an die Europäische Chemikalien Agentur gemeldet werden. Für jedes Produkt muss ein umfänglicher Artikeldatensatz erstellt und ein vollständiges SCIP-Dossier übermittelt werden.

In diesem Webinar geben wir einen Überblick über den regulatorischen Hintergrund sowie das Ziel dieser Anforderung und stellen Ihnen unterschiedliche Lösungsstrategien vor, wie Sie die benötigten Daten sammeln und verwalten sowie in Ihr bestehendes REACH-Konformitätsprogramm integrieren können.

Ihre Referenten:

Melden Sie sich hier an. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zahl der Plätze begrenzt. Das Webinar wird am 23. März von 10:00-12:00 Uhr in Kooperation mit der Intertek Consumer Goods GmbH durchgeführt.