Daten­schutz: Ver­wer­tung von Daten ver­netz­ter Medizinprodukte

Daten­schutz­recht­li­che Her­aus­for­de­run­gen bei der Ver­wer­tung von Daten ver­netz­ter Medizinprodukte

Von der Digi­ta­li­sie­rung und dem Ein­satz künst­li­cher Intel­li­genz wer­den zahl­rei­che dis­rup­ti­ve Inno­va­tio­nen im Gesund­heits­we­sen und bei der Ent­wick­lung von Medi­zin­pro­duk­ten erwar­tet. In “Daten­schutz und Daten­si­cher­heit (DuD)” 5/2024 skiz­zie­ren Alex­an­der Jung, LL.M. (Head of Group Data Pro­tec­tion bei HARTMANN) und RA Ste­fan Hes­sel, LL.M. (Head of Digi­tal Busi­ness bei reusch­law) die daten­schutz­recht­li­chen Pro­ble­me, die sich dar­aus für die Ent­wick­ler ver­netz­ter Medi­zin­pro­duk­te erge­ben kön­nen und zei­gen mög­li­che Lösungs­an­sät­ze auf.

Ihr Fazit: Die DSGVO stellt Her­stel­ler von Pro­duk­ten mit digi­ta­len Ele­men­ten vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Ins­be­son­de­re im Bereich der Medi­zin­pro­duk­te bestehen beson­de­re Hür­den, die gro­ßen Poten­zia­le der anfal­len­den Daten zu rea­li­sie­ren. Die skiz­zier­ten Sze­na­ri­en zei­gen, dass in vie­len Punk­ten erheb­li­che Unsi­cher­hei­ten für Pro­dukt­her­stel­ler bestehen. Von den Mög­lich­kei­ten den Per­so­nen­be­zug zu begren­zen über die Reich­wei­te des Begriffs der Gesund­heits­da­ten bis hin zur Mög­lich­keit, Ein­wil­li­gun­gen für noch unbe­stimm­te For­schungs­zwe­cke ein­zu­ho­len, ist vie­les umstrit­ten und unge­klärt. Her­stel­ler soll­ten daher bereits in einer frü­hen Pha­se der Pro­dukt­ge­stal­tung die ent­spre­chen­den Fra­gen im Ein­zel­fall sorg­fäl­tig prü­fen, um recht­li­che Risi­ken und teu­re Anpas­sun­gen zu ver­mei­den und gleich­zei­tig sicher­zu­stel­len, dass die Chan­cen für eine sinn­vol­le Nut­zung der anfal­len­den Daten genutzt wer­den. Mit einer maß­vol­len Aus­le­gung der DSGVO, die neben dem Daten­schutz auch die unter­neh­me­ri­sche Frei­heit berück­sich­tigt, kön­nen sinn­vol­le Lösun­gen gefun­den wer­den, die ver­hin­dern, dass die DSGVO zu einem Hemm­nis für medi­zi­ni­sche For­schung und Ent­wick­lung wird.

Den voll­stän­di­gen Bei­trag kön­nen Sie kos­ten­frei über die­sen Link abru­fen: https://rdcu.be/dIhOh.

zurück

Bleiben Sie
up to date

Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters. Sie können Ihre Einwilligung hierfür jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.