Daten­schutz­er­klä­rung

An die­ser Stel­le infor­mie­ren wir Sie gemäß den Anfor­de­run­gen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dar­über, wie wir mit den Daten umgehen

An die­ser Stel­le infor­mie­ren wir Sie gemäß den Anfor­de­run­gen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dar­über, wie wir mit den Daten umge­hen, die auf Sie per­sön­lich bezieh­bar sind, z. B. Name, Adres­se, E‑Mail-Adressen, Nut­zer­ver­hal­ten, und die Sie – wis­sent­lich oder unwis­sent­lich – hin­ter­las­sen, wenn Sie unse­re Web­site besu­chen, ggf. auch dar­über, wie lan­ge sie gespei­chert wer­den, sowie über die Rech­te, die Sie als Betrof­fe­ner uns gegen­über haben.

I.    Ver­ant­wort­li­cher

Ver­ant­wort­li­cher gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist Reusch Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH (im Fol­gen­den „Reusch Rechts­an­wäl­te“, „reu­sch­law“ oder „wir“), Joa­chimstha­ler Str. 34, 10719 Ber­lin, Tel.: + 49 30 2332 895 0, Fax: + 49 30 2332 895 11, E‑Mail: info@reuschlaw.de.

II.    Daten­schutz­be­auf­trag­ter

Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten errei­chen Sie unter datenschutz@reuschlaw.de oder unse­rer o. g. Post­adres­se mit dem Zusatz “Der Datenschutzbeauftragte”.

III.    Daten­ver­ar­bei­tun­gen

1. Zugriff auf unse­re Website

Beim Zugriff auf unse­re Web­site wer­den auto­ma­tisch sol­che Daten in Log­files gespei­chert und ggf. ver­ar­bei­tet, die Ihr Brow­ser an den Ser­ver über­mit­telt, auf dem die Inhal­te der Web­site gehos­tet werden.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Es wer­den jedoch nur die letz­ten 90 Zugrif­fe erfasst. Fol­gen­de Daten wer­den beim Zugriff verarbeitet:

  • Datum und Uhr­zeit des Zugriffs;
  • IP-Adresse des zugrei­fen­den Endgerätes;
  • Web­site, auf die zuge­grif­fen wird;
  • die URL, von der aus die Datei angefordert/die gewünsch­te Funk­ti­on ver­an­lasst wurde;
  • die Grö­ße der über­tra­ge­nen Daten­men­ge und
  • die über­mit­tel­te Browser-Kennung.

Die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten erfolgt aus­schließ­lich zum Zweck der Bereit­stel­lung der Inhal­te von unse­rer Web­site sowie zu Zwe­cken der Iden­ti­fi­ka­ti­on und Rück­ver­fol­gung unzu­läs­si­ger Zugrif­fe auf den Web­ser­ver und sons­ti­ger Straf­ta­ten. Die Rechts­grund­la­ge der Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unse­re berech­tig­ten Inter­es­sen bestehen in der Gewähr­leis­tung der IT-Sicherheit sowie in der Gewähr­leis­tung des Betriebs unse­rer Internetpräsenz.

Kate­go­rien von Emp­fän­gern der Daten

Emp­fän­ger der Daten ist ein Auf­trags­ver­ar­bei­ter aus dem IT-Bereich.

Dau­er der Datenspeicherung

Die Daten wer­den spä­tes­tens sie­ben Tage nach der Auf­zeich­nung gelöscht.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Die Daten­ver­ar­bei­tung ist für die Siche­rung und den Betrieb der Web­site zwin­gend erfor­der­lich. Die Wider­spruchs­mög­lich­keit ist daher nur durch­setz­bar, wenn Sie unse­re Web­site nicht aufrufen.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung der vor­ge­nann­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist weder gesetz­lich noch ver­trag­lich vor­ge­schrie­ben. Ohne die IP-Adresse und die Cookie-Kennung ist jedoch der Dienst und die Funk­ti­ons­fä­hig­keit unse­rer Web­site nicht gewähr­leis­tet. Zudem kön­nen ein­zel­ne Diens­te und Ser­vices nicht ver­füg­bar oder ein­ge­schränkt sein.

2. Kon­takt

Über die Anga­ben auf unse­rer Web­site haben Sie die Mög­lich­keit mit uns Kon­takt aufzunehmen.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns per E‑Mail, Tele­fon oder über unser Kon­takt­for­mu­lar kon­tak­tie­ren, wird Ihre Anfra­ge inklu­si­ve aller dar­aus her­vor­ge­hen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (Name, Anfra­ge) zum Zwe­cke der Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens bei uns gespei­chert und ver­ar­bei­tet.
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, sofern Ihre Anfra­ge mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich ist. In allen sons­ti­gen Fäl­len ist Rechts­grund­la­ge Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se liegt in der effek­ti­ven Bear­bei­tung der an uns gerich­te­ten Anfragen.

Dau­er der Datenspeicherung

Die von Ihnen über­mit­tel­ten Daten ver­blei­ben bei uns, bis der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihrer Anfrage).

Wider­spruchs­recht

Sie kön­nen der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO jeder­zeit wider­spre­chen. Um Ihr Wider­spruchs­recht uns gegen­über wahr­zu­neh­men, wen­den Sie sich bit­te ent­we­der an datenschutz@reuschlaw.de oder an die o. g. Adres­se mit dem Zusatz „Der Daten­schutz­be­auf­trag­te“. Wir wer­den Ihre Anfra­ge dann umge­hend bearbeiten.

3. News­let­ter

a)    News­let­ter­ver­sand im Allgemeinen

Sie haben die Mög­lich­keit, unse­ren News­let­ter zu abonnieren.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Mit die­sem infor­mie­ren wir Sie über uns und unse­re Ange­bo­te und Dienstleistungen.

Für die Anmel­dung zu unse­rem News­let­ter ver­wen­den wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmel­dung eine E‑Mail an die ange­ge­be­ne E‑Mail-Adresse sen­den, in wel­cher wir Sie um Bestä­ti­gung bit­ten, dass Sie den Ver­sand des News­let­ters wün­schen. Wenn Sie Ihre Anmel­dung nicht inner­halb von einer Woche bestä­ti­gen, wer­den Ihre Infor­ma­tio­nen gesperrt und nach einem Monat auto­ma­tisch gelöscht. Dar­über hin­aus spei­chern wir jeweils Ihre ein­ge­setz­ten IP-Adressen und Zeit­punk­te der Anmel­dung und Bestä­ti­gung. Zweck des Ver­fah­rens ist, Ihre Anmel­dung nach­wei­sen und ggf. einen mög­li­chen Miss­brauch Ihrer per­sön­li­chen Daten auf­klä­ren zu können.

Die Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Kate­go­rien von Emp­fän­gern der Daten

Emp­fän­ger der Daten ist ein Auf­trags­ver­ar­bei­ter aus dem Bereich E‑Mail-Marketing.

Dau­er der Datenspeicherung

Ihre ange­ge­be­nen Daten wer­den bis zu Ihrer Abmel­dung von unse­rem News­let­ter gespeichert.

Wider­ruf der Einwilligung

Ihre Ein­wil­li­gung zum Emp­fang des News­let­ters kön­nen Sie jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Den Wider­ruf kön­nen Sie durch einen Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereit­ge­stell­ten Link oder per E‑Mail an datenschutz@reuschlaw.de oder durch eine pos­ta­li­sche Nach­richt an die oben ange­ge­be­ne Adres­se erklären.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt frei­wil­lig, allein auf Basis Ihrer Ein­wil­li­gung. Ohne bestehen­de Ein­wil­li­gung kön­nen wir Ihnen unse­ren News­let­ter lei­der nicht zusenden.

b) News­let­ter­ver­sand im Mandatsverhältnis

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Wenn zwi­schen Ihnen und uns bereits ein Man­dats­ver­hält­nis besteht, sen­den wir Ihnen in regel­mä­ßi­gen Abstän­den eben­falls einen News­let­ter an die bei uns hin­ter­leg­te E‑Mail-Adresse, soweit sie der Ver­wen­dung nicht wider­spro­chen haben. Der Wider­spruch kann erfol­gen, ohne dass hier­für ande­re als die Über­mitt­lungs­kos­ten nach den Basis­ta­ri­fen entstehen.

Die Rechts­grund­la­ge der Daten­ver­ar­bei­tung ist dann inso­weit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unser berech­tig­tes Inter­es­se besteht dar­in, dass wir Sie im Rah­men der Direkt­wer­bung anspre­chen möch­ten. Auf­grund der zwi­schen Ihnen und uns bestehen­den Ver­trags­be­zie­hung und der von uns im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung erteil­ten Infor­ma­tio­nen gehen wir davon aus, dass Sie mit der von uns über­sand­ten Wer­bung ein­ver­stan­den sind, ins­be­son­de­re auch des­halb, da Sie die­se bei man­geln­dem Inter­es­se durch einen ein­fa­chen Klick am Ende unse­res News­let­ters jeder­zeit wie­der abbe­stel­len können.

Kate­go­rien von Emp­fän­gern der Daten

Emp­fän­ger der Daten ist ein Auf­trags­ver­ar­bei­ter aus dem Bereich E‑Mail-Marketing.

Dau­er der Datenspeicherung

Ihre ange­ge­be­nen Daten wer­den bis zum Ende des zwi­schen Ihnen und uns bestehen­den Man­dats­ver­hält­nis­ses gespeichert.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Sie haben die Mög­lich­keit, dem News­let­ter­ver­sand jeder­zeit durch einen Klick auf “News­let­ter abbe­stel­len” im jeweils zuge­sand­ten News­let­ter zu widersprechen.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt auf Grund­la­ge des Man­dats­ver­hält­nis­ses zwi­schen Ihnen und uns. Ohne Bereit­stel­lung die­ser Daten ist ein Ver­trags­ver­hält­nis bzw. eine Kom­mu­ni­ka­ti­on inso­weit nicht möglich.

4. Matomo

Auf die­ser Web­site nut­zen wir den Web­ana­ly­se­dienst Matomo, um die Nut­zung unse­rer Web­site zu ana­ly­sie­ren. Über die gewon­ne­nen Sta­tis­ti­ken kön­nen wir unser Ange­bot ver­bes­sern und für Sie als Nut­zer inter­es­san­ter aus­ge­stal­ten. Die durch Matomo erfass­ten Infor­ma­tio­nen über die Benut­zung die­ser Web­site wer­den auf unse­rem Ser­ver gespei­chert. Die IP-Adresse wird vor der Spei­che­rung anonymisiert.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Durch den Ein­satz von Matomo sind wir in der Lage, Daten über die Nut­zung unse­rer Web­site durch die Web­site­be­su­cher zu erfas­sen und zu ana­ly­sie­ren (z.B. wie oft bestimm­te Sei­ten oder Bei­trä­ge auf­ge­ru­fen wur­den). Zudem erfas­sen wir ver­schie­de­ne Log­da­tei­en, wie bei­spiels­wei­se Refer­rer, ver­wen­de­te Brow­ser und Betriebs­sys­te­me und kön­nen mes­sen, ob unse­re Web­site­be­su­cher bestimm­te Aktio­nen (z.B. Klicks) durchführen.

Die Rechts­grund­la­ge für den Ein­satz von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Dau­er der Datenspeicherung

Die von Ihnen durch Matomo ver­ar­bei­te­ten Daten sind durch uns 14 Mona­te einsehbar.

Wider­ruf der Einwilligung

Sie kön­nen die von Ihnen erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft in unse­rem Coo­kie Con­sent Tool wider­ru­fen, indem Sie den Fingerabdruck-Button ankli­cken, den Sie auf jeder reuschlaw-Webseite rechts unten fin­den, und damit unser Coo­kie Con­sent Tool auf­ru­fen. Anschlie­ßend wäh­len Sie die Check­box zu der Daten­ver­ar­bei­tung ab, zu der Sie Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung wider­ru­fen möchten.

5. Map­ti­ler

Auf unse­rer Web­site set­zen wir den Dienst Map­Ti­ler ein. Anbie­ter ist die Map­Ti­ler AG, Höf­ner­stras­se 98, Unterä­ge­ri, Zug 6314, Schweiz.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Der Dienst Map­Ti­ler ermög­licht die Dar­stel­lung von Kar­ten­ma­te­ri­al auf unse­rer Web­site. Die Ein­bin­dung des Kar­ten­ma­te­ri­als dient der ver­bes­ser­ten geo­gra­phi­schen Dar­stel­lung und dem ver­ein­fach­ten Auf­su­chen unse­rer Kanz­lei­stand­or­te. Die IP-Adressen der MapTiler-Cloud-Besucher wer­den nur für eine begrenz­te Zeit gespei­chert, maxi­mal 20 Minu­ten, und dann auto­ma­tisch ver­nich­tet. Die Erhe­bung und kurz­zei­ti­ge Spei­che­rung sind zur Pro­to­kol­lie­rung von sicher­heits­re­le­van­ten Akti­vi­tä­ten auf der MapTiler-Infrastruktur not­wen­dig. Wie Sie die Kar­te selbst nut­zen, wird durch Map­Ti­ler nicht erfasst. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz durch Map­Ti­ler fin­den Sie unter: www.maptiler.com/privacy-policy/index.html.

Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se liegt in der gra­phi­schen Dar­stel­lung und dem ver­ein­fach­ten Auf­fin­den unse­rer Kanzleistandorte.

Über­mitt­lung in ein Drittland

Soweit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Ser­ver von Map­Ti­ler in die Schweiz über­tra­gen und dort gespei­chert und wei­ter ver­ar­bei­tet wer­den, dient als Basis für die Dritt­lands­über­mitt­lung der Ange­mes­sen­heits­be­schluss der EU-Kommission für die Schweiz. Die­ser beschei­nigt der Schweiz einen dem EWR-Standard gleich­wer­ti­gen Datenschutz.

6.  Social-Media-Präsenzen

a)    Lin­kedIn

Reu­sch­law greift für den hier ange­bo­te­nen Infor­ma­ti­ons­dienst auf die tech­ni­sche Platt­form und die Diens­te der Lin­kedIn Ire­land Unli­mi­ted Com­pa­ny, Wil­ton Place, Dub­lin 2, Irland (nach­fol­gend „Lin­kedIn“) zurück. Wir wei­sen Sie dar­auf hin, dass Sie die­se LinkedIn-Seite von reu­sch­law und deren Funk­tio­nen in eige­ner Ver­ant­wor­tung nut­zen. Dies gilt ins­be­son­de­re für die Nut­zung der inter­ak­ti­ven Funk­tio­nen (z. B. Kom­men­tie­ren, Tei­len, Bewerten).

aa)    Gemein­sa­me Ver­ant­wort­lich­keit mit LinkedIn

Reu­sch­law ist mit Lin­kedIn nur für die Ver­ar­bei­tung soge­nann­ter “Insights-Daten” gemein­sam ver­ant­wort­lich, soweit die­se Daten für die Erstel­lung von sog. “Seiten-Insights” ver­wen­det werden.

Reu­sch­law und Lin­kedIn haben im Rah­men ihrer gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit eine Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen, die Sie hier abru­fen kön­nen (sog. “Page Insights Joint Con­trol­ler Adden­dum”). Die Ver­ein­ba­rung bezieht sich auf jene Daten­ver­ar­bei­tun­gen, die im Zusam­men­hang mit einem Besuch oder einer Inter­ak­ti­on mit unse­rem LinkedIn-Profil erfasst wer­den, jedoch nur sofern die­se Daten auch (danach) für “Seiten-Insights” ver­ar­bei­tet wer­den. “Seiten-Insights” umfas­sen Analyse-Dienstleistungen, die dem Betrei­ber eines LinkedIn-Profils hel­fen, Inter­ak­tio­nen mit Ihnen Sei­ten bes­ser zu ver­ste­hen. Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung ist die Erstel­lung von aggre­gier­ten Sta­tis­ti­ken für LinkedIn-Profil-Betreiber.

Es geht um eine Ver­ar­bei­tung der Daten im Rah­men des Besuchs auf oder einer Inter­ak­ti­on von Per­so­nen mit einem LinkedIn-Profil, jedoch nur, soweit der Zweck die Ver­wen­dung für “Seiten-Insights” ist. Nähe­re Infor­ma­tio­nen hier­zu stellt Lin­kedIn unter die­sem Link zur Ver­fü­gung. Die für die Betrof­fe­nen abruf­ba­ren Infor­ma­tio­nen zu Daten für “Seiten-Insights” geben an, wie und wann “Insights-Daten” zum Erstel­len von “Seiten-Insights” erfasst und ver­wen­det werden:

  • Wenn ein LinkedIn-Mitglied die Sei­te besucht, ver­folgt oder sich mit der Sei­te beschäf­tigt, ver­ar­bei­tet Lin­kedIn per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um dem Seiten-Betreiber Ein­bli­cke in die Benut­zung zu gewähren.
  • Ins­be­son­de­re ver­ar­bei­tet Lin­kedIn Daten, die das Mit­glied Lin­kedIn zur Ver­fü­gung gestellt hat, wie z. B. Daten zu Funk­ti­on, Land, Bran­che, Dienst­al­ter, Unter­neh­mens­grö­ße und Beschäf­ti­gungs­sta­tus aus dem Pro­fil eines Mitglieds.
  • Dar­über hin­aus ver­ar­bei­tet Lin­kedIn Infor­ma­tio­nen dar­über, wie ein Mit­glied mit Ihrer Unter­neh­mens­sei­te inter­agiert hat, z. B. ob ein Mit­glied ein Fol­lower ist.

Beim Besuch unse­rer LinkedIn-Seite erfasst Lin­kedIn u. a. Ihre IP-Adresse sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen, die in Form von Coo­kies auf Ihrem PC vor­han­den sind. Die­se Infor­ma­tio­nen wer­den ver­wen­det, um uns als Betrei­ber der LinkedIn-Seite sta­tis­ti­sche Infor­ma­tio­nen über die Inan­spruch­nah­me der LinkedIn-Seite zur Ver­fü­gung zu stel­len. Wir erhal­ten in die­sem Zusam­men­hang kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von LinkedIn.

Die in die­sem Zusam­men­hang über Sie erho­be­nen Daten wer­den von Lin­kedIn ver­ar­bei­tet und dabei gege­be­nen­falls in Län­der außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on über­tra­gen. Wel­che Infor­ma­tio­nen Lin­kedIn erhält und wie die­se ver­wen­det wer­den, beschreibt Lin­kedIn in all­ge­mei­ner Form in sei­ner Nut­zer­ver­ein­ba­rung und sei­ner Daten­schutz­richt­li­nie. Dort fin­den Sie auch Infor­ma­tio­nen über Kon­takt­mög­lich­kei­ten zu Lin­kedIn sowie zu den Ein­stell­mög­lich­kei­ten für Wer­be­an­zei­gen. Die Daten­richt­li­nie von Lin­kedIn ist unter die­sem Link verfügbar.

Soll­ten Sie ein Ihnen zuste­hen­des Betrof­fe­nen­recht nach der DSGVO aus­üben wol­len, wei­sen wir dar­auf hin, dass wir nicht allen die­sen Rech­ten ohne Lin­kedIn voll­um­fäng­lich nach­kom­men kön­nen. Sicher­lich wäre es daher für Sie effek­ti­ver, sich direkt an Lin­kedIn zu wen­den. Soll­ten Sie den­noch Hil­fe benö­ti­gen, wen­den Sie sich ger­ne an uns.

Die jewei­li­gen Ver­ant­wort­lich­kei­ten, ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die Wah­rung der Betrof­fe­nen­rech­te, zwi­schen reu­sch­law und Lin­kedIn kön­nen dem Seiten-Insights-Addendum ent­nom­men werden.

Lin­kedIn über­nimmt die pri­mä­re Ver­ant­wor­tung für die Erfül­lung der DSGVO-Pflichten für die gemein­sa­me Ver­ar­bei­tung von “Insights-Daten”. Dies schließt die Erfül­lung der fol­gen­den Betrof­fe­nen­rech­te ein:

  • das Aus­kunfts­recht (Art. 15 DSGVO),
  • das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO),
  • das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO),
  • das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO) und
  • das Wider­spruchs­recht (Art. 21 DSGVO).

Nähe­re Details zur Aus­übung die­ser Rech­te stellt Lin­kedIn in sei­ner Daten­schutz­richt­li­nie unter Punkt 4. zur Verfügung.

bb)    Ver­ant­wort­lich­keit von reuschlaw

Dane­ben ist reu­sch­law auch allein für gewis­se Daten­ver­ar­bei­tun­gen ver­ant­wort­lich. Wir ver­ar­bei­ten zum Ange­bot unse­res Infor­ma­ti­ons­diens­tes fol­gen­de Daten zur Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den LinkedIn-Usern:

  • User­in­ter­ak­tio­nen (Postings, Likes etc.);
  • Pro­fil­na­me sowie im Unter­hal­tungs­ver­lauf vom User ange­ge­be­ne Daten, bspw. zur Bear­bei­tung von Serviceanfragen;
  • sta­tis­ti­sche Erhe­bun­gen zur Zielgruppen-Werbung;
  • sta­tis­ti­sche Daten zu User­in­ter­ak­tio­nen in aggre­gier­ter Form, d. h. ohne Per­so­nen­be­zieh­bar­keit für reu­sch­law (z. B. Sei­ten­ak­ti­vi­tä­ten, Sei­ten­auf­ru­fe, Sei­ten­vor­schau­en, Likes, Emp­feh­lun­gen, Bei­trä­ge, Vide­os, Sei­ten­abon­ne­ments inkl. Her­kunft, Tages­zei­ten) und
  • ziel­grup­pen­ge­steu­er­te Wer­be­an­zei­gen auf Basis aggre­gier­ter demo­gra­fi­scher Daten ohne Per­so­nen­be­zieh­bar­keit (z. B. Alters‑, Wohnort‑, Sprach- oder Geschlechtsangaben).

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt zum Zweck der Beant­wor­tung Ihrer Anfra­gen (falls Sie uns eine Anfra­ge gestellt haben) oder der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen und um Infor­ma­tio­nen zu Ver­an­stal­tun­gen und Dienst­leis­tun­gen von reu­sch­law zu ver­öf­fent­li­chen. Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung zum Zweck der Beant­wor­tung von Anfra­gen, die einem künf­ti­gen Ver­trags­ab­schluss die­nen und von Ihnen initi­iert wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO und in den übri­gen Fäl­len Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Das berech­tig­te Inter­es­se besteht in der effek­ti­ven Bereit­stel­lung von Infor­ma­tio­nen für Nut­zer, Kun­den und Inter­es­sen­ten und der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit die­sen Per­so­nen sowie der Außen­dar­stel­lung von reuschlaw.

Die­se Daten­schutz­er­klä­rung fin­den Sie in der jeweils gel­ten­den Fas­sung auf der “Über uns”-Seite unter dem Punkt “Daten­schutz­er­klä­rung” unse­rer LinkedIn-Seite.

Über­mitt­lung in ein Drittland

Soweit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Ser­ver von Lin­kedIn in die USA über­tra­gen und dort gespei­chert und wei­ter ver­ar­bei­tet wer­den, hat die Lin­kedIn Ire­land Unli­mi­ted Com­pa­ny, Wil­ton Place, Dub­lin 2, Irland mit den in den USA ansäs­si­gen LinkedIn-Gesellschaften die von der EU-Kommission ver­ab­schie­de­ten Stan­dard­da­ten­schutz­klau­seln abge­schlos­sen, die im Ein­zel­fall eine Über­mitt­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in die USA erlauben.

Dau­er der Datenspeicherung

Nach Erle­di­gung Ihrer Anfra­ge wer­den Ihre zur Ver­fü­gung gestell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf unse­ren Sys­te­men gelöscht. Soll­ten Sie mit uns öffent­lich inter­agie­ren, etwa indem Sie einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen oder einen Bei­trag „liken“, blei­ben die­se Daten öffent­lich auf der Sei­te abruf­bar, bis sie von uns oder Ihnen gelöscht wer­den. Soweit gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten eine län­ge­re Spei­che­rung erfor­dern, wer­den Ihre Daten nur für die­sen Zweck gespei­chert und für ande­re Zwe­cke gesperrt.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Um Ihr Wider­spruchs­recht uns gegen­über wahr­zu­neh­men, wen­den Sie sich bit­te ent­we­der an datenschutz@reuschlaw.de oder an die o. g. Adres­se pos­ta­lisch oder tele­fo­nisch. Wir wer­den Ihre Anfra­ge dann umge­hend bearbeiten.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer Daten erfolgt frei­wil­lig. Der Besuch unse­res Pro­fils ist aller­dings nicht mög­lich, ohne dass wir mit Lin­kedIn gemein­sam oder reu­sch­law und Lin­kedIn in eige­ner, getrenn­ter Ver­ant­wort­lich­keit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten verarbeiten.

b)    Twit­ter

Reu­sch­law greift für den hier ange­bo­te­nen Infor­ma­ti­ons­dienst auf die tech­ni­sche Platt­form und die Diens­te der Platt­form Twit­ter Inc., One Cum­ber­land Place, Feni­an Street, Dub­lin 2 D02 AX07, Irland (nach­fol­gend “Twit­ter”) zurück.

aa)    Ver­ant­wort­lich­keit von Twitter

Wir wei­sen Sie dar­auf hin, dass Sie den hier ange­bo­te­nen Twitter-Kurznachrichtendienst und des­sen Funk­tio­nen in eige­ner Ver­ant­wor­tung nut­zen. Dies gilt ins­be­son­de­re für die Nut­zung der inter­ak­ti­ven Funk­tio­nen (z. B. Tei­len, Bewerten).

Anga­ben dar­über, wel­che Daten durch Twit­ter ver­ar­bei­tet und zu wel­chen Zwe­cken genutzt wer­den, fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Twit­ter.

Reu­sch­law hat kei­nen Ein­fluss auf Art und Umfang der durch Twit­ter ver­ar­bei­te­ten Daten, die Art der Ver­ar­bei­tung und Nut­zung oder die Wei­ter­ga­be die­ser Daten an Drit­te. Auch hat reu­sch­law inso­weit kei­ne effek­ti­ven Kontrollmöglichkeiten.

Mit der Ver­wen­dung von Twit­ter wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von der Twit­ter Inc. erfasst, über­tra­gen, gespei­chert, offen­ge­legt und ver­wen­det und dabei unab­hän­gig von Ihrem Wohn­sitz in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten, Irland und jedes ande­re Land, in dem die Twit­ter Inc. geschäft­lich tätig wird, über­tra­gen und dort gespei­chert und genutzt.

Twit­ter ver­ar­bei­tet dabei zum einen Ihre frei­wil­lig ein­ge­ge­be­nen Daten wie Name und Nut­zer­na­me, E‑Mail-Adresse, Tele­fon­num­mer oder die Kon­tak­te Ihres Adress­bu­ches, wenn Sie die­ses hoch­la­den oder synchronisieren.

Zum ande­ren wer­tet Twit­ter aber auch die von Ihnen geteil­ten Inhal­te dar­auf­hin aus, an wel­chen The­men Sie inter­es­siert sind, spei­chert und ver­ar­bei­tet ver­trau­li­che Nach­rich­ten, die Sie direkt an ande­re Nut­zer schi­cken, und kann Ihren Stand­ort anhand von GPS-Daten, Infor­ma­tio­nen zu Draht­los­netz­wer­ken oder über Ihre IP-Adresse bestim­men, um Ihnen Wer­bung oder ande­re Inhal­te zukom­men zu lassen.

Zur Aus­wer­tung benutzt die Twit­ter Inc. unter Umstän­den Analyse-Tools, wie Twitter- oder Google-Analytics. Reu­sch­law hat kei­nen Ein­fluss auf eine Nut­zung sol­cher Tools durch die Twit­ter Inc. und wur­de über einen sol­chen poten­zi­el­len Ein­satz auch nicht infor­miert. Soll­ten Tools die­ser Art von der Twit­ter Inc. für den Account von reu­sch­law ein­ge­setzt wer­den, hat reu­sch­law dies weder in Auf­trag gege­ben noch abge­seg­net oder sonst in irgend­ei­ner Art unter­stützt. Auch wer­den reu­sch­law die bei der Ana­ly­se gewon­ne­nen Daten nicht zur Ver­fü­gung gestellt. Ledig­lich bestimm­te, nicht-personenbezogene Infor­ma­tio­nen über die Tweet-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimm­ten Tweet, sind für reu­sch­law über des­sen Account ein­seh­bar. Über­dies hat reu­sch­law kei­ne Mög­lich­keit, den Ein­satz sol­cher Tools auf des­sen Twitter-Account zu ver­hin­dern oder abzustellen.

Schließ­lich erhält Twit­ter auch Infor­ma­tio­nen, wenn Sie z. B. Inhal­te anse­hen, auch wenn Sie kei­nen Account erstellt haben. Bei die­sen sog. „Log-Daten“ kann es sich um die IP-Adresse, den Brow­ser­typ, das Betriebs­sys­tem, Infor­ma­tio­nen zu der zuvor auf­ge­ru­fe­nen Web­site und den von Ihnen auf­ge­ru­fe­nen Sei­ten, Ihrem Stand­ort, Ihrem Mobil­funk­an­bie­ter, dem von Ihnen genutz­ten End­ge­rät (ein­schließ­lich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen ver­wen­de­ten Such­be­grif­fe und Cookie-Informationen handeln.

Über in Web­sei­ten ein­ge­bun­de­ne Twitter-Buttons oder ‑Wid­ge­ts und die Ver­wen­dung von Coo­kies ist es Twit­ter mög­lich, Ihre Besu­che auf die­sen Web­sei­ten zu erfas­sen und Ihrem Twitter-Profil zuzu­ord­nen. Anhand die­ser Daten kön­nen Inhal­te oder Wer­bung auf Sie zuge­schnit­ten ange­bo­ten werden.

Mög­lich­kei­ten, die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten zu beschrän­ken, haben Sie bei den all­ge­mei­nen Ein­stel­lun­gen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Daten­schutz und Sicher­heit“. Dar­über hin­aus kön­nen Sie bei Mobil­ge­rä­ten (Smart­pho­nes, Tablet-Computer) in den dor­ti­gen Ein­stell­mög­lich­kei­ten den Zugriff von Twit­ter auf Kontakt- und Kalen­der­da­ten, Fotos, Stand­ort­da­ten etc. beschrän­ken. Dies ist jedoch abhän­gig vom genutz­ten Betriebssystem.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu die­sen Punk­ten sind auf den fol­gen­den Twitter-Supportseiten vorhanden: 

Über die Mög­lich­keit, eige­ne Daten bei Twit­ter ein­se­hen zu kön­nen, kön­nen Sie sich hier infor­mie­ren: https://support.twitter.com/articles/20172711#

Infor­ma­tio­nen über die von Twit­ter zu Ihnen gezo­ge­nen Rück­schlüs­se fin­den Sie hier: https://twitter.com/your_twitter_data

Infor­ma­tio­nen zu den vor­han­de­nen Personalisierungs- und Daten­schutz­ein­stell­mög­lich­kei­ten fin­den Sie hier (mit wei­te­ren Ver­wei­sen): https://twitter.com/personalization

Wei­ter­hin haben Sie die Mög­lich­keit, über das Twitter-Datenschutzformular oder die Archi­v­an­for­de­run­gen Infor­ma­tio­nen anzufordern: 

bb)    Ver­ant­wort­lich­keit von reuschlaw

Dane­ben ist reu­sch­law auch allein für gewis­se Daten­ver­ar­bei­tun­gen ver­ant­wort­lich. Wir ver­ar­bei­ten zum Ange­bot unse­res Infor­ma­ti­ons­diens­tes fol­gen­de Daten zur Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Twitter-Usern:

  • User­in­ter­ak­tio­nen (Postings, Likes etc.);
  • Pro­fil­na­me sowie im Unter­hal­tungs­ver­lauf vom User ange­ge­be­ne Daten, bspw. zur Bear­bei­tung von Ser­vice­an­fra­gen; und
  • sta­tis­ti­sche Daten zu User­in­ter­ak­tio­nen in aggre­gier­ter Form, d. h. ohne Per­so­nen­be­zieh­bar­keit für reu­sch­law (z. B. Anzahl der Impres­sio­nen eines Tweets, Anzahl der Inter­ak­tio­nen, Anzahl der Detail­erwei­te­run­gen, Anzahl der Pro­filklicks, Anzahl der Medi­en­in­ter­ak­tio­nen, Anzahl der Likes und Retweets).

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt zum Zweck der Beant­wor­tung Ihrer Anfra­gen (falls Sie uns eine Anfra­ge gestellt haben) oder der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen und um Infor­ma­tio­nen zu Ver­an­stal­tun­gen, Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen der reu­sch­law zu ver­öf­fent­li­chen. Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung zum Zweck der Beant­wor­tung von Anfra­gen, die einem künf­ti­gen Ver­trags­ab­schluss die­nen und von Ihnen initi­iert wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO und in den übri­gen Fäl­len, also bei all­ge­mei­nen Anfra­gen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Das berech­tig­te Inter­es­se besteht in der effek­ti­ven Bereit­stel­lung von Infor­ma­tio­nen für Nut­zer, Kun­den und Inter­es­sen­ten und der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit die­sen Per­so­nen sowie der Außen­dar­stel­lung von reuschlaw.

Die­se Daten­schutz­er­klä­rung fin­den Sie in der jeweils gel­ten­den Fas­sung inner­halb der Pro­fil­be­schrei­bung auf unse­rem Twitter-Profil.

Über­mitt­lung in ein Drittland

Soweit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Ser­ver von Twit­ter in die USA über­tra­gen und dort gespei­chert und wei­ter ver­ar­bei­tet wer­den, hat die Twit­ter Inter­na­tio­nal Com­pa­ny, One Cum­ber­land Place, Feni­an Street, Dub­lin 2, D02 AX07, Ire­land mit den in den USA ansäs­si­gen Twitter-Gesellschaften die von der EU-Kommission ver­ab­schie­de­ten Stan­dard­da­ten­schutz­klau­seln abge­schlos­sen, die im Ein­zel­fall eine Über­mitt­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in die USA erlauben.

Dau­er der Datenspeicherung

Nach Erle­di­gung Ihrer Anfra­ge wer­den Daten auf unse­ren Sys­te­men gelöscht. Soll­ten Sie mit uns öffent­lich inter­agie­ren, etwa indem Sie einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen oder einen Bei­trag „liken“, blei­ben die­se Daten öffent­lich auf der Sei­te abruf­bar, bis Sie von uns oder Ihnen gelöscht wer­den. Soweit gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten eine län­ge­re Spei­che­rung erfor­dern, wer­den Ihre Daten nur für die­sen Zweck gespei­chert und für ande­re Zwe­cke gesperrt.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Um Ihr Wider­spruchs­recht uns gegen­über wahr­zu­neh­men, wen­den Sie sich bit­te ent­we­der an datenschutz@reuschlaw.de oder an die o. g. Adres­se pos­ta­lisch oder tele­fo­nisch. Wir wer­den Ihre Anfra­ge dann umge­hend bearbeiten.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer Daten erfolgt frei­wil­lig. Der Besuch unse­res Pro­fils ist aller­dings nicht mög­lich, ohne dass reu­sch­law und Twit­ter in eige­ner, getrenn­ter Ver­ant­wort­lich­keit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten verarbeiten.

c)    XING

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Wir unter­hal­ten Online­prä­sen­zen auch inner­halb wei­te­rer sozia­ler Netz­wer­ke und Platt­for­men, um mit den dort akti­ven Man­dan­ten und Inter­es­sen­ten zu kom­mu­ni­zie­ren und sie dort über unse­re Leis­tun­gen infor­mie­ren zu kön­nen. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei Ihrem Besuch unse­rer Online­prä­sen­zen dort per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten der Nut­zer durch die jewei­li­ge Social-Media-Plattform für Marktforschungs- und Wer­be­zwe­cke ver­ar­bei­tet wer­den. Zu die­sen Zwe­cken wer­den im Regel­fall Coo­kies auf den Rech­nern der Nut­zer gespei­chert, in denen das Nut­zungs­ver­hal­ten und die Inter­es­sen der Nut­zer gespei­chert wer­den. Fer­ner kön­nen in den Nut­zungs­pro­fi­len auch Daten unab­hän­gig von den Gerä­ten, die von den Nut­zern ver­wen­det wer­den, gespei­chert wer­den (ins­be­son­de­re wenn die Nut­zer Mit­glie­der der jewei­li­gen Platt­for­men sind und bei die­sen ein­ge­loggt sind). Die­se Nut­zer­da­ten wer­den uns von der jewei­li­gen Platt­form anony­mi­siert und aggre­giert zur Aus­wer­tung zur Ver­fü­gung gestellt.

Für eine detail­lier­te Dar­stel­lung der jewei­li­gen Ver­ar­bei­tun­gen und der Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten (Opt-out) ver­wei­sen wir auf die nach­fol­gend ver­link­ten Anga­ben der Anbieter.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass im Fall von Aus­kunfts­an­fra­gen und der Gel­tend­ma­chung von Nut­zer­rech­ten die­se am effek­tivs­ten bei den Anbie­tern gel­tend gemacht wer­den kön­nen. Nur die Anbie­ter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nut­zer und kön­nen direkt ent­spre­chen­de Maß­nah­men ergrei­fen und Aus­künf­te geben. Soll­ten Sie den­noch Hil­fe benö­ti­gen, dann kön­nen Sie sich an uns wenden.

Unse­re Rechts­grund­la­ge hin­sicht­lich der auf die­sen Social-Media-Präsenzen statt­fin­den­den Daten­ver­ar­bei­tun­gen (Kom­men­ta­re, Direkt­nach­rich­ten, ggf. Aus­wer­tung sog. Insights-Daten) ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unser berech­tig­tes Inter­es­se besteht in Form einer effek­ti­ven Infor­ma­ti­on der Nut­zer bzw. Man­dan­ten und Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Nut­zern bzw. Mandanten.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Wenn Sie nicht möch­ten, dass die o. g. Unter­neh­men bei Ihrem Besuch unse­rer Social-Media-Präsenz gela­den wer­den, kön­nen Sie die Aus­füh­rung auch mit Add-ons für Ihren Brow­ser kom­plett ver­hin­dern, z. B. mit dem Skript-Blocker “NoScript”.

Um Ihr Wider­spruchs­recht uns gegen­über wahr­zu­neh­men, wen­den Sie sich bit­te ent­we­der an datenschutz@reuschlaw.de oder an die o. g. Adres­se pos­ta­lisch oder tele­fo­nisch. Wir wer­den Ihre Anfra­ge dann umge­hend bearbeiten.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Der Besuch unse­res Pro­fils auf XING ist nicht mög­lich, ohne dass reu­sch­law und XING in eige­ner, getrenn­ter Ver­ant­wort­lich­keit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten verarbeiten.

7. Friend­ly Captcha

Auf unse­rer Web­site nut­zen wir den Dienst Friend­ly Cap­t­cha des Anbie­ters Friend­ly Cap­t­cha GmbH, Am Anger 3–5, 82237 Woerth­see, Deutschland.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Mit Friend­ly Cap­t­cha kann über­prüft wer­den, ob Daten­ein­ga­ben auf die­ser Web­site, bei­spiels­wei­se in dem Kon­takt­for­mu­lar, durch einen Men­schen oder durch ein auto­ma­ti­sier­tes Pro­gramm erfol­gen. Hier­zu wird das Ver­hal­ten der Nut­zer der Web­site durch Friend­ly Cap­t­cha anhand ver­schie­de­ner Merk­ma­le, wie bei­spiels­wei­se der anony­mi­sier­ten IP-Adresse, dem Refer­rer oder etwa der Auf­ent­halts­zeit auf der Web­site, aus­ge­wer­tet. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie unter: https://friendlycaptcha.com/de/legal/privacy-end-users/

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unse­re berech­tig­ten Inter­es­sen besteht dar­in, unser Web­an­ge­bot vor miss­bräuch­li­cher, auto­ma­ti­sier­ter Nut­zung und ins­be­son­de­re vor Spam-Nachrichten zu schützen. 

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Die Daten­ver­ar­bei­tung ist für die Siche­rung und den Betrieb der Web­site zwin­gend erfor­der­lich. Das Wider­spruchs­recht ist daher nur durch­setz­bar, wenn Sie unse­re Web­site nicht aufrufen.

8. Con­sent­Ma­na­ger

Auf unse­rer Web­site nut­zen wir die Anwen­dung Con­sent­Ma­na­ger, um Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung bestimm­ter Coo­kies auf Ihrem End­ge­rät oder zum Ein­satz bestimm­ter Tech­no­lo­gien ein­zu­ho­len und die­se daten­schutz­kon­form zu doku­men­tie­ren. Anbie­ter ist die Jao­ha­wi AB, Hal­te­gel­vä­gen 1b, 72348 Väs­te­ras, Schweden.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Bei dem Auf­ruf unse­rer Web­site wird eine Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Con­sent­Ma­na­ger her­ge­stellt, um Ihre Ein­wil­li­gun­gen und sons­ti­gen Erklä­run­gen zur Cookie-Nutzung ein­zu­ho­len. Anschlie­ßend spei­chert Con­sent­Ma­na­ger ein Coo­kie in Ihrem Brow­ser, um Ihnen die erteil­ten Ein­wil­li­gun­gen bzw. deren Wider­ruf zuord­nen zu können.

Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO. Die Ver­ar­bei­tung dient der Erfül­lung der gesetz­lich nor­mier­ten Nach­weis­pflich­ten für die Ertei­lung einer Einwilligung.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unse­re berech­tig­ten Inter­es­sen an der Ver­ar­bei­tung lie­gen in der Spei­che­rung der Nut­zer­ein­stel­lun­gen und Prä­fe­ren­zen in Bezug auf den Ein­satz von Coo­kies und wei­te­ren Funktionalitäten.

Dau­er der Datenspeicherung

Die erfass­ten Daten wer­den gespei­chert, bis der Zweck für die Daten­spei­che­rung entfällt.

9. Pla­nung und Durch­füh­rung von Veranstaltungen

Auf unse­rer Web­site bie­ten wir auch die Mög­lich­keit zur Anmel­dung zu von uns durch­ge­führ­ten Ver­an­stal­tun­gen an. Für die Anmel­dung zu die­sen Ver­an­stal­tun­gen und deren Durch­füh­rung ist es für uns nötig, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verarbeiten.

Im Spe­zi­el­len ver­ar­bei­ten wir hierfür

  • Vor­na­me und Nachname,
  • Unter­neh­men,
  • Anschrift und
  • E‑Mail-Adresse.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Die Daten­ver­ar­bei­tung ist not­wen­dig, um Ihnen die Teil­nah­me an unse­ren Ver­an­stal­tun­gen anbie­ten und die Ver­an­stal­tung pla­nen und durch­füh­ren zu können.

Die Daten­ver­ar­bei­tung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie im Übri­gen auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Soweit die Daten­ver­ar­bei­tung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht, besteht unser berech­tig­tes Inter­es­se in der Pla­nung und Durch­füh­rung der Veranstaltungen.

Kate­go­rien von Emp­fän­gern der Daten

Emp­fän­ger der Daten sind unse­re jewei­li­gen Refe­ren­ten und Mitveranstalter.

Dau­er der Datenspeicherung

Wir spei­chern die Daten grund­sätz­lich bis zur voll­stän­di­gen Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung. Nach der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung über­tra­gen wir Ihre Daten in unse­re Bestands­kun­den­da­ten­bank. Hier­über erhal­ten Sie eine geson­der­te Infor­ma­ti­on von uns an die von Ihnen ange­ge­be­ne E‑Mail-Adresse.

Wider­spruchs­recht gegen die Datenverarbeitung

Wenn Sie eine Auf­nah­me in unse­re Bestands­kun­den­da­ten­bank nicht wün­schen, kön­nen Sie uns dies auch bereits jetzt mit­tei­len, per E‑Mail an datenschutz@reuschlaw.de. Eine Auf­nah­me Ihrer Daten fin­det dann nicht statt.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer Daten und die Anmel­dung zu einer Ver­an­stal­tung erfol­gen frei­wil­lig. Sofern Sie sich für eine Ver­an­stal­tung anmel­den möch­ten, benö­ti­gen wir die­se Daten aller­dings, um unse­re Pflich­ten erfül­len zu können.

10. Zoom

Für die Durch­füh­rung von Webi­na­ren sowie Telefon- und Video­kon­fe­ren­zen nut­zen wir den Video­kon­fe­renz­dienst unse­res Auf­trags­ver­ar­bei­ters „Zoom“, ange­bo­ten durch die Fir­ma Zoom Video Com­mu­ni­ca­ti­ons Inc., San Jose Office, 55 Alma­den Bou­le­vard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA. Für die Ver­wen­dung von Zoom muss zunächst eine Web­ap­pli­ka­ti­on her­un­ter­ge­la­den und instal­liert wer­den. Bei der Anmel­dung wer­den Sie nach Ihrem Namen gefragt und kön­nen aus­wäh­len, ob die­ser für künf­ti­ge Anmel­dun­gen gespei­chert wer­den soll. Zudem wird Ihre IP-Adresse zur Erbrin­gung der Dienst­leis­tun­gen von Zoom verarbeitet.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, wie die Daten­schutz­er­klä­rung und die Nut­zungs­be­din­gun­gen von Zoom, fin­den Sie hier.

Zwe­cke und Rechts­grund­la­ge der Datenverarbeitung

Die Ver­ar­bei­tung Ihres Namens und Ihrer IP-Adresse ist not­wen­dig, um Ihnen die Teil­nah­me an von uns ange­bo­te­nen Webi­na­ren und Video­kon­fe­ren­zen ermög­li­chen zu können.

Die Daten­ver­ar­bei­tung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Berech­tig­te Inter­es­sen an der Datenverarbeitung

Unser berech­tig­tes Inter­es­se besteht in der Durch­füh­rung von Video­kon­fe­ren­zen und Webi­na­ren mit­tels Zoom. Die Teil­nah­me hier­an steht Ihnen voll­kom­men frei.

Über­mitt­lung in ein Drittland

Soweit per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Ser­ver von Zoom in die USA über­tra­gen und dort gespei­chert und wei­ter ver­ar­bei­tet wer­den, haben wir mit Zoom die von der EU-Kommission ver­ab­schie­de­ten Stan­dard­da­ten­schutz­klau­seln abge­schlos­sen, die im Ein­zel­fall eine Über­mitt­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in die USA erlauben.

Dau­er der Datenspeicherung

Wir spei­chern die Daten bis zur voll­stän­di­gen Durch­füh­rung des Webi­nars oder der Videokonferenz.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Die Bereit­stel­lung Ihrer Daten und die Anmel­dung zu einer Ver­an­stal­tung erfol­gen frei­wil­lig. Sofern Sie an einem Webi­nar oder einer Video­kon­fe­renz von uns teil­neh­men möch­ten, kann die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten aller­dings not­wen­dig sein, um unse­re Pflich­ten erfül­len zu können.

IV.    Ihre Betroffenenrechte

1.    Recht auf Auskunft

Sie kön­nen Aus­kunft nach Art. 15 DSGVO über Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, die wir verarbeiten.

2.    Recht auf Berichtigung

Soll­ten die Sie betref­fen­den Anga­ben nicht (mehr) zutref­fend sein, kön­nen Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berich­ti­gung ver­lan­gen. Soll­ten Ihre Daten unvoll­stän­dig sein, kön­nen Sie eine Ver­voll­stän­di­gung verlangen.

3.    Recht auf Löschung

Sie kön­nen nach Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen.

4.    Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Sie haben nach Art. 18 DSGVO das Recht, eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.

5.    Recht auf Datenübertragbarkeit

Für den Fall, dass die Vor­aus­set­zun­gen des Art. 20 Abs. 1 DSGVO vor­lie­gen, steht Ihnen das Recht zu, Daten, die wir auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­ten, an sich oder an Drit­te aus­hän­di­gen zu las­sen. Die Erfas­sung der Daten zur Bereit­stel­lung der Web­site und die Spei­che­rung der Pro­to­koll­da­tei­en sind für den Betrieb der Inter­net­sei­te zwin­gend erfor­der­lich. Sie beru­hen daher nicht auf einer Ein­wil­li­gung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO oder auf einem Ver­trag nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, son­dern sind nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO gerecht­fer­tigt. Die Vor­aus­set­zun­gen des Art. 20 Abs. 1 DSGVO sind dem­nach inso­weit nicht erfüllt.

6.    Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen Daten­schutz­recht ver­stößt, haben Sie nach Art. 77 Abs. 1 DSGVO das Recht, sich bei einer Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de eige­ner Wahl zu beschwe­ren. Hier­zu gehö­ren auch die für den Ver­ant­wort­li­chen zustän­di­gen Datenschutzaufsichtsbehörden:

  • Ber­li­ner Beauf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit, Tele­fon: +49 (0)30 13889–0, Tele­fax: +49 (0)30 2155050, E‑Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de und
  • Unab­hän­gi­ges Daten­schutz­zen­trum Saar­land, Tele­fon: +49 (0)681 94781 0, Tele­fax: +49 (0)681 94781 29, E‑Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de.

V.    Recht auf Wider­spruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Arti­kel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen. Der Ver­ant­wort­li­che ver­ar­bei­tet die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen. Die Erfas­sung der Daten zur Bereit­stel­lung der Web­site und die Spei­che­rung der Pro­to­koll­da­tei­en sind für den Betrieb der Inter­net­sei­te zwin­gend erfor­der­lich.

Stand: Novem­ber 2022

Bleiben Sie
up to date

Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters. Sie können Ihre Einwilligung hierfür jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.