reuschlaw Legal Summits – Automotive

Kategorie: Compliance, Produkthaftung, Produktsicherheit, Vertragsrecht Branche: Automotive Ort: Webinar Datum:
Daniel Wuhrmann

Das erste reuschlaw Legal Summit für die Automotiveindustrie schlägt direkt mit drei hochspannenden Themen auf:

  • Vertragsmanagement
  • Nachhaltigkeit und
  • Product Compliance

Keines der Themen ist gänzlich neu – aber die "Coronakrise" hat Inhalte und Zeitschienen erheblich verändert. Die letzten Monate haben gezeigt, dass eine international vernetzte Zulieferindustrie, die in nahezu jedem Punkte "auf Kante" genäht ist, zwar höchst effizient, aber ebenso fragil und anfällig für unvorhergesehene Situationen sein kann.

Nachhaltigkeit ist insofern nicht nur als Fokus auf die Wahrung von Menschenrechten und die dahingehende Ausrichtung von Zulieferketten zu verstehen, sondern auch als Risikobewertungs- und -vermeidungstool. Dem schließt sich das Vertragsmanagement an: stornierte und verschobene Projekte und Bestellungen, verlorene Investitionen und Forderungen nach kurzfristiger Agilität haben gezeigt, wie wichtig stabile und durchdachte Vertragslandschaften sind. Wirft man dann noch den Blick auf zugekaufte Materialien und -komponenten sowie neue Vertriebsmärkte, wird spätestens kurz nach der Inverkehrgabe klar, wie relevant die Erfüllung regulatorischer Anforderungen ist – und wie fatal die Alternative.

Session 1
Carbon Footprint, Nachhaltigkeit und Transparenz in der Lieferkette: Anforderungen der OEMs an Zulieferer

Referent: Marius Baader, Geschäftsführer, Gesamtverband der Aluminiumindustrie e. V.

  • Carbon Footprint im Produkt rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt der OEM – und damit in die Lieferkette
  • Lastenteilung – nicht nur eine Frage der Fairness!
  • CSR Audits, Transparenz und Verantwortung – überdreht das System?

Session 2
Vertragsgestaltung- und -management

Referent: Daniel Wuhrmann

  • Vertragliche Forderungen der OEM-Kunden nach Nachhaltigkeit und deren Umsetzung auf vertraglicher Ebene
  • Effizientes Vertragsmanagement – Mission Impossible?
  • Der Umgang mit "Höherer Gewalt" und unvorhergesehenen Projektabbrüchen

Session 3
Product Compliance am Beispiel von REACH und POP

Referent: Philipp Reusch

  • Product Compliance in der Lieferkette – Sicherstellung regulatorischer Anforderungen
  • Stoffrecht: Den Überblick behalten am Beispiel von REACH und POP

Die Veranstaltung wird am 10.09.2020 von 10-13 Uhr als Webinar durchgeführt. Weitere Informationen zur Anmeldung und Durchführung sowie weitere Termine der "reuschlaw Legal Summits“-Reihe finden Sie unter www.ruw.de/reuschlaw.

Eine Veranstaltung von reuschlaw Legal Consultants und RAW Recht Automobil Wirtschaft.