reusch­law & GTS I: Neue Anfor­de­run­gen an nach­hal­ti­ge Lieferketten

OrtWebinar

Datum 07.02.2023, 10:00

Anmelden

Ein­füh­rung eines regu­la­to­ri­schen Rah­mens für ent­wal­dungs­freie Lie­fer­ket­ten
Was kommt auf Unter­neh­men zu?

Im Zuge der Umset­zung des euro­päi­schen Green Deal stärkt die EU die Nach­hal­tig­keit in Lie­fer­ket­ten ste­tig. Die bis­he­ri­ge Holz­han­dels­ver­ord­nung („EUTR“), wel­che durch das Holz­han­dels­si­cher­heits­ge­setz („Holz­SiG“) in deut­sches Recht umge­setzt wur­de, erfasst ledig­lich Holz- und Holz­pro­duk­te. Am 17.11.2021 ver­öf­fent­lich­te die EU-Kommission erst­mals einen Ver­ord­nungs­vor­schlag zur Regu­lie­rung ent­wal­dungs­frei­er Lie­fer­ket­ten, der auf bekann­ten Struk­tu­ren der EUTR auf­setzt und die­se künf­tig erset­zen soll.

Im Dezem­ber letz­ten Jah­res wur­de die­se welt­weit ers­te Rege­lung zu ent­wal­dungs­frei­en Lie­fer­ket­ten ange­nom­men. Die Ver­ord­nung wird vor­aus­sicht­lich Mit­te 2023 in Kraft tre­ten, sodass die neu­en Sorg­falts­pflich­ten bald deut­li­che Impli­ka­tio­nen in der Pra­xis nach sich zie­hen. Daher kom­men neue Fra­gen auf: 

  • Wie genau soll die Ent­wal­dungs­frei­heit in der Lie­fer­ket­te nach­ge­wie­sen werden? 
  • Wie gelangt man an ent­spre­chen­de Doku­men­te und wel­chen Anfor­de­run­gen müs­sen die­se genügen? 
  • Inwie­fern sind abge­stuf­te Sorg­falts­pflich­ten­re­ge­lun­gen ein­schlä­gig und ab wann ist den neu­en Anfor­de­run­gen zu genügen? 
  • Wel­che Kon­se­quen­zen fol­gen bei Verstößen? 

Die­se und wei­te­re Fra­gen beant­wor­ten wir in unse­rer drei­tei­li­gen Ver­an­stal­tungs­rei­he gemein­sam mit unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner Glo­bal Tracea­bi­li­ty (GTS). Die Ver­an­stal­tungs­rei­he rich­tet sich an Markt­teil­neh­mer, Händ­ler, Beschäf­tig­te in der Qua­li­täts­si­che­rung und Pro­duct Com­pli­ance Offi­cer des Agrarsektors.

Inhal­te + Ter­mi­ne der Veranstaltungsreihe

Im ers­ten Teil der Ver­an­stal­tungs­rei­he stel­len wir den regu­la­to­ri­schen Rah­men für das Inver­kehr­brin­gen von Holz und Holz­erzeug­nis­sen dar und geben einen Aus­blick auf die neu­en Anfor­de­run­gen unter der neu­en Ver­ord­nung über ent­wal­dungs­freie Lie­fer­ket­ten. Im zwei­ten Teil der Ver­an­stal­tungs­rei­he stel­len wir Ihnen die Inhal­te der neu­en Ver­ord­nung vor und die neu­en, deut­lich aus­ge­wei­te­ten Anfor­de­run­gen, die auf Unter­neh­men zukom­men wer­den. Der letz­te Teil unse­rer Ver­an­stal­tungs­rei­he wid­met sich Erfah­rungs­wer­ten aus der Aus­ein­an­der­set­zung mit der Bun­des­an­stalt für Land­wirt­schaft und Ernäh­rung und lie­fert ers­te prak­ti­sche Hin­wei­se für die Umset­zung und die kon­kre­ten Impli­ka­tio­nen für die Praxis.

Ter­mi­ne: 07. Febru­ar 2023, 10 Uhr28. Febru­ar 2023, 10 Uhr21. März 2023, 10 Uhr

Die ers­te Ver­an­stal­tung der Ver­an­stal­tungs­rei­he stellt den bis­her gel­ten­den recht­li­chen Rah­men für das Inver­kehr­brin­gen von Holz- und Holz­pro­duk­ten vor und gibt einen Aus­blick auf die neu­en Anfor­de­run­gen für Unter­neh­men im Anwen­dungs­be­reich der Deforestation-VO.

Ses­si­on 1: Der regu­la­to­ri­sche Rah­men für das Inver­kehr­brin­gen von Holz und Holz­erzeug­nis­sen.
Refe­ren­tin: Saskia Witt­brodt, Rechts­an­wäl­tin, Seni­or Asso­cia­te, reuschlaw 

  • Regu­la­to­ri­scher Rah­men EUTR
  • Über­sicht EUTR
  • Kon­se­quen­zen bei Verstößen 
  • Aus­blick Deforestation-VO

Ses­si­on 2: Deep Dive in die Anfor­de­run­gen der EUTR mit dem Schwer­punkt auf der Sorg­falts­pflich­ten­re­ge­lung sowie prak­ti­schen Hin­wei­sen zur Umset­zung.
Refe­rent: Dr. Ulrich Heindl, Geschäfts­füh­rer, Glo­bal Traceability

  • Deep Dive EUTR
  • Schwer­punkt Sorgfaltspflichtenregelung
  • Prak­ti­sche Hinweise

Die Ver­an­stal­tung wird am 07. Febru­ar 2023 um 10 Uhr als Web­i­nar mit der Video­kon­fe­renz­soft­ware Zoom und in Koope­ra­ti­on mit Glo­bal Tracea­bi­li­ty durchgeführt.

Ihre Anmel­dung

Die Teil­nah­me für Man­dan­ten, KMU, Indus­trie etc. ist kos­ten­los. Die Teil­nah­me als exter­ne Bera­te­rin / exter­ner Bera­ter ist kos­ten­pflich­tig. Wir stel­len für die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung einen Betrag von 599,– € net­to in Rech­nung, zahl­bar inner­halb von 14 Tagen nach Anmel­dung. Wenn Sie als exter­ne Bera­te­rin / exter­ner Bera­ter teil­neh­men möch­ten, wen­den Sie sich bit­te an marketing@reuschlaw.de.

    zurück

    Bleiben Sie
    up to date

    Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters. Sie können Ihre Einwilligung hierfür jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.