Die neue europäische Zulassungsverordnung für Schienenfahrzeuge

Kategorie: Compliance Branche: Railway Autor: Jahr:
Beratung 4. Eisenbahnpaket 4th railway package consultant

Zustimmung zur neuen europäischen Zulassungsverordnung

Brüssel: Am 16. November 2017 hat das Railway Interoperability and Safety Committee (RISC) seine Zustimmung zur neuen europäischen Zulassungsverordnung für Schienenfahrzeuge erteilt (mehr Infos zum 4. Eisenbahnpaket).

Damit wurde der Weg für die Einführung einer europaweit gültigen Zulassung und der erste Schritt hin zu einem einheitlichen europäischen Eisenbahnmarkt umgesetzt. Bei der neuen Zulassungsverordnung handelt es sich um eines der zentralen Dokumente und Themen aus der Technischen Säule des 4. Eisenbahnpakets der EU. Ab Sommer 2019 wird es damit ein europaweit (inklusive Schweiz) harmonisiertes Zulassungsverfahren für Schienenfahrzeuge geben, welches insbesondere die Komplexität, Länge und Kosten des verwaltungsrechtlichen Genehmigungsverfahrens reduzieren soll (schätzungsweise EUR 500 Mio. bis 2025). 

Laut der Europäischen Eisenbahnbehörde ERA hat die finale Version dieser neuen Verordnung, nach fast 2 Jahren intensiver Verhandlungen mit allen EU-Mitgliedsstaaten und Eisenbahn-Akteuren, großen Zuspruch gefunden und wird insoweit als Meilenstein für die Attraktivität, Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Bahnindustrie gefeiert. Es wird erwartet, dass die Europäische Kommission den fertigen Gesetzestext noch in diesem Jahr veröffentlichen wird. 

Weitere Informationen dazu finden Sie bei uns in Kürze.