reuschlaw für Pilotprojekt bei #DigitaleSchiene Deutschland mandatiert

Kategorie: Future Law Branche: Corporate News, Mobility Autor: Jahr:
Sebastian Giera

reuschlaw auf Fahrzeugseite für das Pilotprojekt "Digitaler Knoten Stuttgart" mandatiert.

Beim Verkehrs- und Pilotprojekt "Digitaler Knoten Stuttgart" wird zum ersten Mal in Deutschland ein großer Schienen- und Eisenbahnknoten, über alle Zuggattungen hinweg, vollständig digital ausgestattet und ausgebaut. Der Digitale Knoten Stuttgart setzt damit nicht nur neue Maßstäbe im Eisenbahnverkehr, sondern die Maßstäbe für die gesamte kommende Digitalisierung der Eisenbahn in Deutschland.

In den nächsten Jahren werden in der Metropolregion Stuttgart rund 125 Streckenkilometer mit neuer Leit- und Sicherungstechnik ausgestattet und rund 500 Schienenfahrzeuge mit neuer digitaler Technik ausgerüstet. Erstmals kommen hier flächendeckend und systemübergreifend Digitale Stellwerke, das Europäische Zugbeeinflussungssystem ETCS (European Train Control System) und darauf aufbauende weitere Technologien für den automatisierten Fahrbetrieb (Automatic Train Operation, ATO) zum Einsatz. Der deutsche Eisenbahnverkehr soll hierdurch zuverlässiger, pünktlicher, leistungsstärker, nachhaltiger und fit für die Zukunft gemacht werden.

Der Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn AG Ronald Pofalla meinte hierzu:

"Die Freigabe des Starterpakets ist deutlich mehr als eine haushaltspolitische Entscheidung – sie bedeutet eine Revolution der Eisenbahn. Erstmals fördert der Bund – neben der Infrastruktur – die Digitalisierung von Zügen. Damit kann Deutschland zum internationalen Industriechampion werden, an dem sich Eisenbahnen anderer Länder orientieren."

Um das Vorzeigeprojekt auf die Schiene zu bringen, werden insgesamt über 600 Millionen Euro investiert. reuschlaw unterstützt mit seinen Experten, neben den notwendigen Vertragsverhandlungen, insbesondere die nun anstehenden Umrüstungen und Nachrüstungen der Schienenfahrzeuge mit den hierfür erforderlichen Technologien.

reuschlaw hat bereits in der Vergangenheit mehrere Bahn-Projekte betreut, welche insbesondere die Modernisierung, Ausrüstung und Genehmigung von Schienenfahrzeugen mit ETCS als auch den modernen und hocheffizienten Schienenverkehr mit ATO-Systemen (bis GoA Level 4, Grade of Automation) zum Gegenstand hatten. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass wir für das Pilotprojekt in der deutschen Digitalisierungsoffensive für die Schiene beauftragt worden sind und wir dieses tatkräftig unterstützen können.

[März 2022]